StartseiteLARESEinleitung

LARES Geschwisterkinder

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Deutschland leben rund zwei Millionen Kinder und Jugendliche zusammen mit einem schwer chronisch kranken oder behinderten Geschwisterkind. Nicht alle gehen gestärkt aus dieser Situation hervor. Denn die gesunden Geschwister haben ein erhöhtes Risiko für psychische Belastungen wie Anpassungsprobleme, Isolation, Ängste oder Depressionen sowie vermehrte Probleme in Familie, Schule und Freizeit.

Mit dem Ziel, diejenigen Geschwister frühzeitig zu erkennen, die besonders belastet sind und darunter leiden, hat FamilienBande zusammen mit wissenschaftlichen Partnern1 LARES Geschwisterkinder entwickelt und in einer Studie bundesweit validiert. Sie sind Vertrauensperson in Ihrer Einrichtung/Praxis für betroffene Familien und haben eine zentrale Rolle.

Deshalb geben wir Ihnen LARES Geschwisterkinder an die Hand. Die Fragebogen für Kind und Eltern sollen diesen Familien helfen, ihre Situation einzuschätzen und ihnen bedarfsgerechte Hilfen vermitteln. Danke, dass Sie sich die Zeit für die Befragung nehmen werden!

Die Fragebogen und die Anleitung stehen Ihnen auf den folgenden Seiten zur Verfügung – zum Ausdrucken oder als interaktive Online-Version, die bei der Auswertung hilft. Des Weiteren können Sie an einer Online-Schulung teilnehmen, die den Einsatz von LARES detailliert erklärt.

Unter dem Motto „Gemeinsam für Geschwister“ möchten wir Sie außerdem einladen: LARES verweist auf Unterstützung und Hilfen für Familien. Doch zum jetzigen Zeitpunkt haben wir sicher noch nicht alle entdeckt. Haben Sie selbst darüber hinausgehende Empfehlungen? Dann freuen wir uns über eine Rückmeldung an info@stiftung-familienbande.de. Mit der Aufnahme auf der Website www.stiftung-familienbande.de können auch andere davon profitieren.

Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung – Gemeinsam für Geschwister!

Herlinde Schneider, Stiftungsvorstand

1 Institut für Gesundheitsförderung und Versorgungsforschung (IGV Bochum) und Institut für Sozialmedizin in der Pädiatrie Augsburg (ISPA)

Herlinde Schneider, Stiftungsvorstand
Unterstützt von
© 2009–2014 Novartis Stiftung FamilienBande