StartseiteFachtagungFachtagung 2013Förderpreis 2013 zurück zur Übersicht

Fachtagung 2013

15./16. März 2013 in Nürnberg

„Gemeinsam für Geschwister – Förderung von Lebenskompetenzen und Prävention“

Vergabe des FamilienBande Förderpreises 2013

Im Rahmen einer Abendveranstaltung auf der diesjährigen Fachtagung wurde der 3. FamilienBande Förderpreis für herausragende Projekte in der Geschwisterkinderbegleitung verliehen, dotiert mit einer Gesamtsumme von 10.000 Euro. Aus insgesamt 18 Einsendungen wurden vier Preisträger von einer hochkarätig besetzten Jury unter der Leitung von Prof. Ulrike Ravens-Sieberer, Privatdozent Dr. Michael Kusch und Dr. Birgit Möller in drei Kategorien mit jeweils 2.500 Euro ausgezeichnet.

Ein weiteres Highlight des Abends war die Lesung aus dem Roman „Drei Worte auf einmal“ durch die Autorin Maria Knissel. Begleitet wurde die Autorin von dem Saxofonisten Stephan Völker. „Drei Worte auf einmal“ ist einer der ersten deutschsprachigen Romane, der das Thema Behinderung aus der Sicht des Geschwisterkinds erzählt. Er beruht auf der wahren Geschichte des Saxofonisten Stephan Völker, dessen sieben Jahre älterer Bruder 1977 schwer mit dem Motorrad verunglückte. Im Vordergrund des Romans steht die Beziehung der beiden Brüder Christopher und Klaus. Maria Knissel und Stephan Völker lernten sich kennen, als die Autorin einen Musiker suchte, der sie bei Lesungen aus ihrem ersten Roman „Der Klarinettist“ begleitete. Die Idee, die Geschichte Völkers und seines Bruders romanhaft zu verarbeiten, entstand in einem Gespräch kurz nach dem Tod von Stephan Völkers Bruder Klaus.

„Eine sehr berührende Geschichte über zwei sehr ungleiche Brüder“ (Hessischer Rundfunk)

Preisträger in der Kategorie „Innovation/Erstprojekt“

Stiftung Familienorientierte Nachsorge Hamburg SeeYou „CU”

www.nachsorge-hamburg.de

Die Stiftung Familienorientierte Nachsorge Hamburg SeeYou „CU“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Situation von chronisch und schwerkranken Kindern/Jugendlichen sowie deren Familien im Raum Hamburg durch die Bereitstellung präventiver und rehabilitativer Hilfen zu verbessern.
PDF (300KB)

Gesellschaft für Mukopolysaccharidosen (MPS) e.V.

www.mps-ev.de

Die Gesellschaft für MPS e.V. setzt sich bundesweit für ein selbstbestimmtes Leben mit der unheilbaren Krankheit Mukopolysaccharidosen ein. Mit jährlichen Geschwisterwochen wird auch für die betroffenen Geschwister ein Rahmen geschaffen, in dem sie Erfahrungen austauschen und einen geschützten Raum für Gespräche finden können.
PDF (300KB)

Preisträger in der Kategorie „Elternarbeit”

Der Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.

www.bvhk.de

Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. besteht überwiegend aus ehrenamtlich arbeitenden Eltern herzkranker Kinder und ist in Deutschland die Selbsthilfe-Koordinationsstelle für herzkranke Kinder und ihre Familien.

Um sowohl die herzkranken Kinder, die Eltern als auch die Geschwister zu erreichen, werden abwechslungsreiche Informations- und Freizeitwochenenden angeboten, in denen für alle Familienmitglieder etwas dabei ist.
PDF (300KB)

Preisträger in der Kategorie „Vernetzung”

Verbund für Geschwister. Gemeinsam mehr erreichen

www.elternhilfe-leipzig.de

Der Verbund für Geschwister ist ein Vernetzungsprojekt, das eine einheitliche Versorgung von Geschwistern schwerkranker Kinder in Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Berlin gewährleisten will. Der Verbund setzt sich aus 8 Partnern zusammen.

Zusammen werden wissenschaftliche Module entwickelt und evaluiert, um definierte Ziele wie die Erarbeitung gemeinsamer Standards in der Geschwisterarbeit zu erreichen.
PDF (300KB)

Unterstützt von
© 2009–2014 Novartis Stiftung FamilienBande